Honda CR-V Geländewagen als Neuwagen kaufen

Neuwagen Konfigurator: Honda CR-V Geländewagen Neuwagen individuell konfigurieren

ab 269 €
Preise inkl. MwSt. • Vario-Finanzierung

Honda CR-V Geländewagen

         
ø 4.75 bei 8 Bewertungen
Preise für:
Privatkunde
inkl. MwSt.
   
    Wählen Sie Ihre Ausstattungsvariante
  • Vario-Finanzierung
    Monatsrate
    ab 269 €
  • Vario-Finanzierung
    Monatsrate
    ab 299 €
  • Vario-Finanzierung
    Monatsrate
    ab 357 €
  • Vario-Finanzierung
    Monatsrate
    ab 392 €

Weltweiter Verkaufsschlager - der Honda CR-V

Kein SUV verkauft sich weltweit so erfolgreich wie der Honda CR-V. Allein im Jahr 2014 konnten mehr als eine halbe Million Exemplare des Neuwagens abgesetzt werden - vor allem in den USA. Dort hat sich die komfortable Mischung aus Offroader und Kombi längst zum Dauerbrenner entwickelt.

Doch auch in Europa und in Deutschland sind praktische SUVs gefragt. Der Honda CR-V konkurriert hier mit dem VW Tiguan, dem Nissan Qashqai oder dem BMW X1 ums Siegertreppchen im Premium-Segment. Doch anstatt wie die Konkurrenz auf übertrieben sportliche Qualitäten zu setzen, gibt sich der CR-V ganz locker und entspannt. Er punktet mit laufruhigen Alltagsqualitäten und Komfort - Eigenschaften, die bereits die erste Generation des beliebten Neuwagens auszeichneten.

Der Honda CR-V ist ein Urgestein unter den SUVs

Nur zwei Jahre nachdem der Toyota RAV4 als weltweit erstes SUV vom Band lief, wurde der Honda CR-V vorgestellt. Das Konzept eines Crossovers zwischen Geländewagen und Kombi war im Jahr 1996 noch eine echte Sensation. Heute gehören SUVs dank dem Erfolg des Honda CR-V ganz selbstverständlich zu den beliebtesten Fahrzeugen im Premium-Segment. Grund dafür ist die hervorragende Leistung des Japaners, der auch heute noch als zuverlässiges, stabiles und wartungsarmes SUV gilt. Nebenbei konnte die erste Generation des Honda CR-V mit einigen Details überzeugen, die bewiesen, wie durchdacht das Konzept bereits im Jahr 1996 war: Als familientauglicher Großraumer verfügte der RC-V über einen Kofferraumboden, der sich mit wenigen Handgriffen in einen Campingtisch verwandeln ließ. Unvergessen ist auch das riesige Panoramadach oder die Tatsache, dass man die Heckklappe seitlich nach rechts öffnen konnte, um den Einstieg in den Picknick-Kofferraum zu erleichtern.

Die Nachfolger des Honda CR-V

Während die erste Generation des Honda CR-V sich auf Anhieb zu einer Legende entwickelte, hatten die nachfolgenden zwei Generationen mit einer wachsenden Konkurrenz zu kämpfen. Plötzlich wollten auch Hersteller wie Kia, VW oder BMW mit einem eigenen SUV am Erfolg der Japaner teilhaben. Honda hat mit der zweiten und dritten Generation des CR-V deshalb daran gearbeitet, die alten Stärken konsequent auszubauen. Sowohl der Honda CR-V von 2001 als auch sein Nachfolger aus dem Jahr 2006 gelten als komfortable und sehr verlässliche Fahrzeuge. Zumindest in der zweiten Generation war sogar der Campingtisch wieder mit dabei. Alles beim Alten also? Natürlich hat der japanische Hersteller auch bei den Nachfolgern des berühmten ersten Honda CR-V an einige Überraschungen gedacht. Die dritte Generation etwa konnte mit einem außergewöhnlich großen Innenraum punkten, der zudem über ein rekordverdächtiges Kofferraumvolumen von 524 Litern verfügte.

Gemütlich, groß, gelassen - der Honda CR-V heute

Seit 2012 ist der Honda CR-V in der vierten Generation erhältlich. Und heute zeigt sich der Japaner erfolgreicher denn je. Als meistverkauftes SUV der Welt ist der Honda CR-V längst zu einer echten Stilikone herangewachsen, die mit eigenwilligen Eigenschaften auf sich aufmerksam macht. Während das Raumangebot bei der Konkurrenz allzu häufig zugunsten einer übertriebenen Sportlichkeit geopfert wird, setzt der Honda CR-V gezielt auf gemütlichen Komfort, viel Platz für alle Insassen und ein Fahrgefühl, dass sich eher am klassischen Kombi als am Rennwagen orientiert. Ein echter Geländewagen ist der Japaner trotz Allradantrieb deshalb nur auf dem Papier. Stattdessen dient die Kraftverteilung vor allem dazu, den 4x4 sicherer durch den Stadtverkehr zu steuern. Denn der Honda CR-V ist kein Fahrzeug für Buckelpisten in exotischen Ländern, sondern für den abenteuerlichen Alltag. Auch das Fahrwerk ist deshalb hauptsächlich auf Komfort abgestimmt, federt weich und bequem und bügelt Bodenwellen gelassen aus.

Lademeister: Der Innenraum des Honda CR-V

Die beste Eigenschaft des Honda CR-V ist sicherlich das unheimliche Platzangebot. Mit einer Länge von 4,57 Metern schrammt der SUV knapp an der Grenze zum Van vorbei, nutzt die Größe allerdings perfekt, um mit einem Interieur zu glänzen, das auch als Ersatzwohnzimmer dienen könnte. Besonders der Kofferraum ist ein echtes Highlight. Dank der niedrigen Ladekante können die 589 Liter Stauvolumen leicht gefüllt werden. Sollten einmal größere Einkäufe transportiert werden, schluckt der Honda CR-V mit umgeklappter Rückbank insgesamt sogar 1.669 Liter - ein Volumen, mit dem selbst Konkurrenten wie der Skoda Yeti oder der Ford Kuga nicht mithalten können. Um den Alltag zu erleichtern, ist der Honda CR-V darüber hinaus mit einer ganzen Reihe an Assistenzsystemen ausgerüstet. Die serienmäßige Ausstattung des freundlichen Riesen umfasst neben der praktischen Gepäckraumabdeckung außerdem einen Tempomat, ein Multifunktionslenkrad, elektrische Fensterheber, die Klimaautomatik und ein CD-Radio mit USB-Anschluss.

Günstige Rabatte für Neuwagen bei autohaus24.de

Der Honda CR-V ist ein stilbildendes Urgestein unter den SUVs. Praktisch, komfortabel und sparsam - kaum ein Fahrzeug aus dem Premium-Segment gibt sich so alltagstauglich wie der Lademeister aus Japan. Nicht ohne Grund ist der Honda CR-V das am meisten verkaufte SUV des Jahres 2014. Sie wollen den CR-V selbst als Neuwagen erleben? Nutzen Sie einfach den Konfigurator von autohaus24.de, um die verschiedenen Ausstattungslinien des Honda CR-V selbst zu entdecken. Beim Kauf Ihres Neuwagens profitieren Sie außerdem von günstigen Rabatten und Sonderkonditionen.

Doch auch in Europa und in Deutschland sind praktische SUVs gefragt. Der Honda CR-V konkurriert hier mit dem VW Tiguan, dem Nissan Qashqai oder dem BMW X1 ums Siegertreppchen im Premium-Segment. Doch anstatt wie die Konkurrenz auf übertrieben sportliche Qualitäten zu setzen, gibt sich der CR-V ganz locker und entspannt. Er punktet mit laufruhigen Alltagsqualitäten und Komfort - Eigenschaften, die bereits die erste Generation des beliebten Neuwagens auszeichneten.

Der Honda CR-V ist ein Urgestein unter den SUVs

Nur zwei Jahre nachdem der Toyota RAV4 als weltweit erstes SUV vom Band lief, wurde der Honda CR-V vorgestellt. Das Konzept eines Crossovers zwischen Geländewagen und Kombi war im Jahr 1996 noch eine echte Sensation. Heute gehören SUVs dank dem Erfolg des Honda CR-V ganz selbstverständlich zu den beliebtesten Fahrzeugen im Premium-Segment. Grund dafür ist die hervorragende Leistung des Japaners, der auch heute noch als zuverlässiges, stabiles und wartungsarmes SUV gilt. Nebenbei konnte die erste Generation des Honda CR-V mit einigen Details überzeugen, die bewiesen, wie durchdacht das Konzept bereits im Jahr 1996 war: Als familientauglicher Großraumer verfügte der RC-V über einen Kofferraumboden, der sich mit wenigen Handgriffen in einen Campingtisch verwandeln ließ. Unvergessen ist auch das riesige Panoramadach oder die Tatsache, dass man die Heckklappe seitlich nach rechts öffnen konnte, um den Einstieg in den Picknick-Kofferraum zu erleichtern.

Die Nachfolger des Honda CR-V

Während die erste Generation des Honda CR-V sich auf Anhieb zu einer Legende entwickelte, hatten die nachfolgenden zwei Generationen mit einer wachsenden Konkurrenz zu kämpfen. Plötzlich wollten auch Hersteller wie Kia, VW oder BMW mit einem eigenen SUV am Erfolg der Japaner teilhaben. Honda hat mit der zweiten und dritten Generation des CR-V deshalb daran gearbeitet, die alten Stärken konsequent auszubauen. Sowohl der Honda CR-V von 2001 als auch sein Nachfolger aus dem Jahr 2006 gelten als komfortable und sehr verlässliche Fahrzeuge. Zumindest in der zweiten Generation war sogar der Campingtisch wieder mit dabei. Alles beim Alten also? Natürlich hat der japanische Hersteller auch bei den Nachfolgern des berühmten ersten Honda CR-V an einige Überraschungen gedacht. Die dritte Generation etwa konnte mit einem außergewöhnlich großen Innenraum punkten, der zudem über ein rekordverdächtiges Kofferraumvolumen von 524 Litern verfügte.

Gemütlich, groß, gelassen - der Honda CR-V heute

Seit 2012 ist der Honda CR-V in der vierten Generation erhältlich. Und heute zeigt sich der Japaner erfolgreicher denn je. Als meistverkauftes SUV der Welt ist der Honda CR-V längst zu einer echten Stilikone herangewachsen, die mit eigenwilligen Eigenschaften auf sich aufmerksam macht. Während das Raumangebot bei der Konkurrenz allzu häufig zugunsten einer übertriebenen Sportlichkeit geopfert wird, setzt der Honda CR-V gezielt auf gemütlichen Komfort, viel Platz für alle Insassen und ein Fahrgefühl, dass sich eher am klassischen Kombi als am Rennwagen orientiert. Ein echter Geländewagen ist der Japaner trotz Allradantrieb deshalb nur auf dem Papier. Stattdessen dient die Kraftverteilung vor allem dazu, den 4x4 sicherer durch den Stadtverkehr zu steuern. Denn der Honda CR-V ist kein Fahrzeug für Buckelpisten in exotischen Ländern, sondern für den abenteuerlichen Alltag. Auch das Fahrwerk ist deshalb hauptsächlich auf Komfort abgestimmt, federt weich und bequem und bügelt Bodenwellen gelassen aus.

Lademeister: Der Innenraum des Honda CR-V

Die beste Eigenschaft des Honda CR-V ist sicherlich das unheimliche Platzangebot. Mit einer Länge von 4,57 Metern schrammt der SUV knapp an der Grenze zum Van vorbei, nutzt die Größe allerdings perfekt, um mit einem Interieur zu glänzen, das auch als Ersatzwohnzimmer dienen könnte. Besonders der Kofferraum ist ein echtes Highlight. Dank der niedrigen Ladekante können die 589 Liter Stauvolumen leicht gefüllt werden. Sollten einmal größere Einkäufe transportiert werden, schluckt der Honda CR-V mit umgeklappter Rückbank insgesamt sogar 1.669 Liter - ein Volumen, mit dem selbst Konkurrenten wie der Skoda Yeti oder der Ford Kuga nicht mithalten können. Um den Alltag zu erleichtern, ist der Honda CR-V darüber hinaus mit einer ganzen Reihe an Assistenzsystemen ausgerüstet. Die serienmäßige Ausstattung des freundlichen Riesen umfasst neben der praktischen Gepäckraumabdeckung außerdem einen Tempomat, ein Multifunktionslenkrad, elektrische Fensterheber, die Klimaautomatik und ein CD-Radio mit USB-Anschluss.

Günstige Rabatte für Neuwagen bei autohaus24.de

Der Honda CR-V ist ein stilbildendes Urgestein unter den SUVs. Praktisch, komfortabel und sparsam - kaum ein Fahrzeug aus dem Premium-Segment gibt sich so alltagstauglich wie der Lademeister aus Japan. Nicht ohne Grund ist der Honda CR-V das am meisten verkaufte SUV des Jahres 2014. Sie wollen den CR-V selbst als Neuwagen erleben? Nutzen Sie einfach den Konfigurator von autohaus24.de, um die verschiedenen Ausstattungslinien des Honda CR-V selbst zu entdecken. Beim Kauf Ihres Neuwagens profitieren Sie außerdem von günstigen Rabatten und Sonderkonditionen.

Honda CR-V Details

  •  

    Fahrzeug

    Honda CR-V vom Honda Vertragshändler, deutsches Neufahrzeug, kein EU-Reimport

  •  

    Lieferzeit

    Wie beim Honda Händler, keine Lieferverzögerung

  •  

    Ihr Honda CR-V Preis

    Herstellerpreis (UVP):
    Finanzierungsoption bei autohaus24.de
    Leasing: ab 286 € im Monat
    Vario-Finanzierung: ab 269 € im Monat
  •  

    Ausstattung

    Motor, Farbe und Ausstattung frei wählbar

  •  

    Garantie

    Inklusive voller Honda Herstellergarantie

  •  

    Deutschlandweite Lieferung

    Gerne liefern wir Ihnen Ihren Neuwagen direkt nach Hause oder an Ihre Wunschadresse.