Peugeot 308 Neuwagen

Neuwagen Konfigurator: Peugeot 308 Neuwagen individuell konfigurieren

ab 117 €
Preise ohne MwSt. • Vario-Finanzierung

Wählen Sie Ihre Peugeot 308 Neuwagen Bauform

Preise für:
Gewerbekunde
ohne MwSt.
   

Peugeot 308 - Königsklasse im Kombi-Segment

Der Peugeot 308 blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: Im Jahr 2009 das erste Mal vom Band gerollt, musste die auffällige Kompaktklasse große Erwartungen erfüllen. Immerhin hatte sich der französische Automobilhersteller kein geringeres Ziel gesetzt, als die Platzhirsche VW Golf und Opel Astra vom Thron zu stoßen.

Dafür wurden keine Kosten gescheut, das Flaggschiff des Konzerns erhielt mehrere umfassende Facelifts und wurde im Jahr 2013 in der zweiten Generation neu auf den Markt gebracht. Eine Strategie, die sich ausgezahlt hat: Nicht umsonst wurde der Peugeot 308 zum »Car of the Year 2014« gewählt.

Die erste Generation des Peugeot 308

Einen einfachen Start hatte der Peugeot 308 nicht - im Jahr 2007 befand sich Peugeot in einer tiefen Sinnkrise. Betont aufmüpfig zeigte sich deshalb die erste Generation des 308, als sie in Barcelona der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Mit dem breiten Kühlermaul, der kleinen Stupsnase und den geschlitzten Scheinwerferaugen konnte der Peugeot 308 durch ein eigenwilliges und auffälliges Design überzeugen, das durch viel Chrom im Innenraum unterstrichen wurde. Dass die französischen Autobauer nebenbei auch mit klassischen Qualitäten aufwarten konnten, beweist das großzügige Platzangebot des Mittelklassewagens. Dank seiner Länge von 4,28 Metern und einer Breite von 1,8 Metern war die erste Generation des 308 sogar deutlich größer als der VW Golf.

Die Modellpflege des Peugeot 308

Der Peugeot 308 ist ein echter König der Verwandlung, seit der Markteinführung ist die praktische Mittelklasse ständig überholt und erneuert worden. Bei jedem Facelift hat Peugeot einen anderen Schwerpunkt gesetzt. Während im Jahr 2009 vor allem Motorenleistung und Verbrauch des dynamischen Stadtflitzers noch einmal deutlich optimiert werden konnten, kam der Peugeot 308 im Jahr 2011 in einem neuen Design daher. Mit LED-Tagfahrlichtern, einem reduzierten Kühlergrill und zusätzlichen Chromleisten am Heck wirkte das Firmenflaggschiff zwar weniger aggressiv als seine Vorgänger, bewies mit der neuen Gelassenheit jedoch, dass die Formsprache endlich zu sich selbst gefunden hatte. Die Überraschung über das Facelift im Jahr 2011 war so groß, dass darüber beinahe die zahlreichen Verbesserungen im Innenraum des Peugeot 308 unbeachtet blieben. Wesentlich übersichtlicher und edler gestaltet als bei den Vorgängern zeigte das Armaturenbrett des 308, dass der traditionsreiche Hersteller immer noch den entscheidenden Blick fürs Detail besaß.

Die zweite Generation des Peugeot 308 wird »Car of the Year«

Ob sich die lange Entwicklung des Peugeot 308 gelohnt hat? Spätestens mit der zweiten Generation, die im Jahr 2013 vom Band gelaufen ist, konnten die Franzosen beweisen, was sie aus den Vorgängern gelernt hatten. Kurz nach seinem ersten öffentlichen Auftritt auf der IAA in Frankfurt wurde der neue 308 bereits zum »Car of the Year« gewählt. Der internationalen Fachjury gefiel allerdings nicht nur das reduzierte Design der fünftürigen Schräghecklimousine. Hoch gelobt wurde auch die Alltagstauglichkeit, die den Neuwagen von Peugeot deutlich von der Konkurrenz unterschied. Mit seinem Kofferraum, der rund 420 Liter Volumen bietet, dem kultivierten Fahrverhalten und zahlreichen Highlights wie dem knopflosen Armaturenbrett führt der Peugeot 308 das Mittelklassesegment an - und kann endlich den VW Golf überholen.

Die Highlights im Innenraum des Peugeot 308

Nach der Markteinführung der zweiten Generation des Peugeot 308 wurde viel über das reduzierte Design des Franzosen gesprochen: Über die neue Kühlerfront mit ihrem zurückhaltenden Grill, über die klassische Linienführung, die durch edle Sicken an den Flanken in Schwung versetzt wird. Die größte Überraschung hielt der neuen Peugeot 308 jedoch im Innenraum parat. Vor allem das aufgeräumte Armaturenbrett ist ein echter Hingucker. Anstatt eine ganze Batterie an Knöpfen, Reglern und Hebeln aufzufahren, glänzt in der Mittelkonsole des 308 ein übersichtlicher Touchscreen, über den alle Fahrzeugfunktionen gesteuert werden. Im Rahmen des i-Cockpit genannten Gesamtkonzeptes wartet der Neuwagen zudem mit einem einzigartigen Lenkrad auf. Der kompakte Volant ist vergleichsweise niedrig angebracht, um den Blick auf die Instrumente zu erleichtern und ein sehr direktes Fahrgefühl zu vermitteln.

Kultivierte Gangart: Der Peugeot 308 in der Praxis

Der Name Peugeot steht seit mehr als 120 Jahren für ein ganz besonders Fahrgefühl - geradezu legendär ist das sanfte Abrollen der Franzosen. Auch der neue Peugeot 308 reiht sich in die Tradition seiner Vorgänger ein. Als komfortable Familiensänfte schmeichelt die Mittelklasse mit weichen Sitzen und Ihrer gemütlichen Fahrwerksübersetzung. Immerhin gilt es nicht, ein Rennen zu gewinnen, sondern stilvoll und entspannt am Ziel anzukommen. Wer es trotzdem eilig hat, kann zwischen einem leistungsstarken Diesel- oder Benzinmotor mit manuellem Sechsgang-Getriebe wählen. Optional ist der Peugeot 308 auch mit einem Automatikgetriebe erhältlich. Insgesamt bietet der entspannte Cruiser einen gelungenen Kompromiss zwischen französischem Komfort und dynamischem Fahrspaß. Zur serienmäßigen Grundausstattung des 308 gehören unter anderem ABS, ESP, ARS, sechs Airbags sowie eine Klima- und Audioanlage.

Sonderangebote und Rabatte für Ihren Peugeot 308

Kaufen Sie jetzt Ihren Peugeot 308 neu und günstig bei autohaus24.de. Der preiswerte Neuwagen ist in den drei unterschiedlichen Ausstattungsvarianten Access, Active und Allure erhältlich. Nutzen Sie den praktischen Neuwagenkonfigurator von autohaus24.de, um Ihren persönlichen Traumwagen zusammenzustellen. Profitieren Sie außerdem von einer Vielzahl günstiger Rabatte für Ihren Neuwagen oder erkundigen Sie sich zu den Finanzierungsmodellen von autohaus24.de. Mit dem Peugeot 308 entscheiden Sie sich für einen preisgekrönten Mittelklassewagen - die perfekte Mischung aus Fahrkomfort und Alltagstauglichkeit!

Dafür wurden keine Kosten gescheut, das Flaggschiff des Konzerns erhielt mehrere umfassende Facelifts und wurde im Jahr 2013 in der zweiten Generation neu auf den Markt gebracht. Eine Strategie, die sich ausgezahlt hat: Nicht umsonst wurde der Peugeot 308 zum »Car of the Year 2014« gewählt.

Die erste Generation des Peugeot 308

Einen einfachen Start hatte der Peugeot 308 nicht - im Jahr 2007 befand sich Peugeot in einer tiefen Sinnkrise. Betont aufmüpfig zeigte sich deshalb die erste Generation des 308, als sie in Barcelona der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Mit dem breiten Kühlermaul, der kleinen Stupsnase und den geschlitzten Scheinwerferaugen konnte der Peugeot 308 durch ein eigenwilliges und auffälliges Design überzeugen, das durch viel Chrom im Innenraum unterstrichen wurde. Dass die französischen Autobauer nebenbei auch mit klassischen Qualitäten aufwarten konnten, beweist das großzügige Platzangebot des Mittelklassewagens. Dank seiner Länge von 4,28 Metern und einer Breite von 1,8 Metern war die erste Generation des 308 sogar deutlich größer als der VW Golf.

Die Modellpflege des Peugeot 308

Der Peugeot 308 ist ein echter König der Verwandlung, seit der Markteinführung ist die praktische Mittelklasse ständig überholt und erneuert worden. Bei jedem Facelift hat Peugeot einen anderen Schwerpunkt gesetzt. Während im Jahr 2009 vor allem Motorenleistung und Verbrauch des dynamischen Stadtflitzers noch einmal deutlich optimiert werden konnten, kam der Peugeot 308 im Jahr 2011 in einem neuen Design daher. Mit LED-Tagfahrlichtern, einem reduzierten Kühlergrill und zusätzlichen Chromleisten am Heck wirkte das Firmenflaggschiff zwar weniger aggressiv als seine Vorgänger, bewies mit der neuen Gelassenheit jedoch, dass die Formsprache endlich zu sich selbst gefunden hatte. Die Überraschung über das Facelift im Jahr 2011 war so groß, dass darüber beinahe die zahlreichen Verbesserungen im Innenraum des Peugeot 308 unbeachtet blieben. Wesentlich übersichtlicher und edler gestaltet als bei den Vorgängern zeigte das Armaturenbrett des 308, dass der traditionsreiche Hersteller immer noch den entscheidenden Blick fürs Detail besaß.

Die zweite Generation des Peugeot 308 wird »Car of the Year«

Ob sich die lange Entwicklung des Peugeot 308 gelohnt hat? Spätestens mit der zweiten Generation, die im Jahr 2013 vom Band gelaufen ist, konnten die Franzosen beweisen, was sie aus den Vorgängern gelernt hatten. Kurz nach seinem ersten öffentlichen Auftritt auf der IAA in Frankfurt wurde der neue 308 bereits zum »Car of the Year« gewählt. Der internationalen Fachjury gefiel allerdings nicht nur das reduzierte Design der fünftürigen Schräghecklimousine. Hoch gelobt wurde auch die Alltagstauglichkeit, die den Neuwagen von Peugeot deutlich von der Konkurrenz unterschied. Mit seinem Kofferraum, der rund 420 Liter Volumen bietet, dem kultivierten Fahrverhalten und zahlreichen Highlights wie dem knopflosen Armaturenbrett führt der Peugeot 308 das Mittelklassesegment an - und kann endlich den VW Golf überholen.

Die Highlights im Innenraum des Peugeot 308

Nach der Markteinführung der zweiten Generation des Peugeot 308 wurde viel über das reduzierte Design des Franzosen gesprochen: Über die neue Kühlerfront mit ihrem zurückhaltenden Grill, über die klassische Linienführung, die durch edle Sicken an den Flanken in Schwung versetzt wird. Die größte Überraschung hielt der neuen Peugeot 308 jedoch im Innenraum parat. Vor allem das aufgeräumte Armaturenbrett ist ein echter Hingucker. Anstatt eine ganze Batterie an Knöpfen, Reglern und Hebeln aufzufahren, glänzt in der Mittelkonsole des 308 ein übersichtlicher Touchscreen, über den alle Fahrzeugfunktionen gesteuert werden. Im Rahmen des i-Cockpit genannten Gesamtkonzeptes wartet der Neuwagen zudem mit einem einzigartigen Lenkrad auf. Der kompakte Volant ist vergleichsweise niedrig angebracht, um den Blick auf die Instrumente zu erleichtern und ein sehr direktes Fahrgefühl zu vermitteln.

Kultivierte Gangart: Der Peugeot 308 in der Praxis

Der Name Peugeot steht seit mehr als 120 Jahren für ein ganz besonders Fahrgefühl - geradezu legendär ist das sanfte Abrollen der Franzosen. Auch der neue Peugeot 308 reiht sich in die Tradition seiner Vorgänger ein. Als komfortable Familiensänfte schmeichelt die Mittelklasse mit weichen Sitzen und Ihrer gemütlichen Fahrwerksübersetzung. Immerhin gilt es nicht, ein Rennen zu gewinnen, sondern stilvoll und entspannt am Ziel anzukommen. Wer es trotzdem eilig hat, kann zwischen einem leistungsstarken Diesel- oder Benzinmotor mit manuellem Sechsgang-Getriebe wählen. Optional ist der Peugeot 308 auch mit einem Automatikgetriebe erhältlich. Insgesamt bietet der entspannte Cruiser einen gelungenen Kompromiss zwischen französischem Komfort und dynamischem Fahrspaß. Zur serienmäßigen Grundausstattung des 308 gehören unter anderem ABS, ESP, ARS, sechs Airbags sowie eine Klima- und Audioanlage.

Sonderangebote und Rabatte für Ihren Peugeot 308

Kaufen Sie jetzt Ihren Peugeot 308 neu und günstig bei autohaus24.de. Der preiswerte Neuwagen ist in den drei unterschiedlichen Ausstattungsvarianten Access, Active und Allure erhältlich. Nutzen Sie den praktischen Neuwagenkonfigurator von autohaus24.de, um Ihren persönlichen Traumwagen zusammenzustellen. Profitieren Sie außerdem von einer Vielzahl günstiger Rabatte für Ihren Neuwagen oder erkundigen Sie sich zu den Finanzierungsmodellen von autohaus24.de. Mit dem Peugeot 308 entscheiden Sie sich für einen preisgekrönten Mittelklassewagen - die perfekte Mischung aus Fahrkomfort und Alltagstauglichkeit!